Heilpädagogische Lernförderung

Heilpädagogische Lernförderung ist ein Angebot für Schüler:innen, deren schulischer Erfolg

nicht ursächlich durch eine (vorhandene) Teilleistungsstörung

(Lese-Rechtschreib-Störung/ Dyskalkulie) erschwert ist, sondern primär

unterschiedliche Gegebenheiten, wie z.B. AD(H)S, Wahrnehmungsstörungen,

Autismus-Spektrum-Störung oder Traumata, z.B. Mobbingerfahrungen) im

Vordergrund stehen.

In der Einzelsituation wird ein vertrauensvoller Rahmen geschaffen, in dem

jede/r Schüler:in ganzheitlich und ressourcenorientiert begleitet und

unterstützt wird.

Inhalte und Ziele können unter anderem sein:

- Stärkung des Selbstbewusstseins

- Entwicklung und Förderung von Ausdauer und Konzentration

- Förderung der Sinneswahrnehmung

- Entwicklung kreativer und gestalterischer Ausdrucksmöglichkeiten

- Förderung lebenspraktischer Fertigkeiten

- Strukturierung des Lernens und des Arbeitsverhaltens

- Förderung sozialer Kompetenzen

 

Die heilpädagogische Lernförderung beinhaltet lerntherapeutische Elemente, deren Umfang und Schwerpunkt individuell festgelegt wird.

 

Um eine nachhaltige Unterstützung der Teilnehmer zu gewährleisten, ist eine enge Zusammenarbeit mit Eltern und ggf. der Schule ebenfalls Inhalt des Angebotes.

 

Das Angebot findet ein Mal wöchentlich zu festgelegten Terminen statt.

Kosten: 35,00 € pro Termin (45-60 Minuten)

240415_original_R_K_B_by_sabine meyer_pi