Tierisch stark!

Ein natur- und tiergestütztes Angebot für Kinder und Jugendliche ab 4 Jahren

(Voraussetzung: Interesse an Tieren, keine Allergien gegen Tierhaare/-speichel oder Heu)

 

„Ich fragte eine Schnecke, warum sie so langsam wäre.
Sie antwortete, so hätte sie viel mehr Zeit die Welt zu sehen.“
(Wolfgang J. Reus)

 

Der Schwerpunkt bei diesem Angebot liegt in der Auseinandersetzung mit der Natur.

Der Wissenschaft der Biophilie nach, gibt es ein instinktives Interesse des Menschen an Tieren und der Natur. Dieses Interesse wird genutzt, um beispielsweise die Kommunikation, den Selbstwert und Kompetenzen zu steigern, sowie die sozial-emotionale Entwicklung zu fördern.
In Einheiten im Einzelsetting werden die Kinder und Jugendlichen über das spielerische Kennenlernen von Pflanzen, Tieren und dem Kreislauf des Lebens positiv in ihrer Entwicklung unterstützt. Alle Sinne werden durch verschiedene Aktivitäten angeregt. Dieses können unter anderem sein:
- Bastelprojekte (z.B. mit Naturmaterialien)
- gezielte Spiele
- Wahrnehmungsangebote (z.B. Spaziergänge in der Natur)
- Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen (z.B. Traumreisen)
- Tierbeobachtungen und Tierkontakte

 

Es wird individuell und ganzheitlich auf die Fähigkeiten und die Interessen des Kindes eingegangen. Die Eigenmotivation spielt eine große Rolle nach dem Grundsatz „Vieles kann, nichts muss“. Manchmal reicht es voll und ganz, in dem jeweiligen Tier (Kaninchen, Meerschweinchen, Schnecke oder Hund) einen liebevollen, aufmerksamen, entspannten Zuhörer gefunden zu haben und einfach nur gemeinsam in einem Raum zu sein. Durch ihre entspannende Wirkung senken Tiere erwiesenermaßen den Cortisolspiegel im Blut, sprich sie reduzieren den Stresslevel.
Tiere agieren als Eisbrecher und schaffen so einen Zugang in die Welt des Kindes/Jugendlichen. Tiere können auch als Spiegel der Kinder und Jugendlichen agieren und diese auf dem Weg zu einem realistischen Bild ihrer Stärken und Schwächen unterstützen- ohne die Kinder hierbei zu bewerten. Besonders eignet sich dieses Angebot daher für Kinder und Jugendliche, die z.B. von Mobbingerfahrungen, AD(H)S, Traumata, Wahrneh-mungsstörungen, Schulstress oder Lernproblemen betroffen sind. 

Die Termine (jeweils 60 Minuten) finden in der Regel ein Mal pro Woche zu einer individuell festgelegten Zeit statt.

Kosten (inklusive Material): 40,00 € pro Termin

 

Wichtige Information zum Einsatz der Tiere:

Tiere werden bei diesem Angebot und in der Heilpädagogischen Praxis Pä.t.s nicht als Therapeuten gesehen, sondern als freiwillige Begleiter und Unterstützer. Außerdem werden die Bedürfnisse des integrierten Tieres genauso mit in das Setting einbezogen wie die des Kindes, um jederzeit einen art- und tiergerechten Einsatz zu gewährleisten.

PXL_20210625_131054492.PORTRAIT (1).jpg